Blog

NEUBAU HOCHHAUS HEUWAAGE: ÖFFENTLICHE AUFLAGE DES BEBAUUNGSPLANS

02.09.2019

Unter der Leitung des Planungsamtes Basel-Stadt hat die Adimmo AG das Neubauprojekt von Miller & Maranta weiterentwickelt. Nun liegt der Bebauungsplan öffentlich auf.

Vom 2. September bis 1. Oktober 2019 findet die öffentliche Auflage des Bebauungsplans für das Hochhausprojekt Heuwaage statt. Der Bebauungsplan basiert auf dem Projektvorschlag des Basler Architekturbüros Miller & Maranta, welches im September 2017 als Sieger aus einem Architekturwettbewerb hervorgegangen ist. Seitdem wurde das Projekt unter der Leitung des Planungsamtes Basel-Stadt zusammen mit der Adimmo AG weiterbearbeitet und ein Bebauungsplan erstellt. Bauherrin ist die Basellandschaftliche Pensionskasse (BLPK).

Ziel des vom Planungsamt Basel-Stadt erstellten Bebauungsplans ist, eine optimale Bebauung zu gewährleisten. Er definiert u.a. die maximale Ausdehnung des Gebäudes sowie den Mindestanteil an Wohnfläche.

Der geplante Neubau führt insgesamt zu einer städtebaulichen Aufwertung des gesamten Umfelds und stellt ein attraktives Eingangstor zur Basler Innenstadt dar. So soll am Eingang Steinenvorstadt ein neuer Platz entstehen, der diese zentrale Flaniermeile um einen neuen Aufenthaltsort bereichert.

Zudem stehen im näheren Umfeld der Heuwaage weitere städtebauliche Projekte an, denen bei einem Neubau besser Rechnung getragen werden kann. Geplant ist, in den nächsten Jahren den Birsig-Parkplatz aufzuwerten. Der Neubau unterstützt diese Bestrebungen, indem er den Eingangsbereich von der Heuwaage zum Birsig-Parkplatz öffnet.

Das fünfeckige, freistehende Hochhaus mit zurückgestaffelten Obergeschossen bietet auf 20 Stockwerken Platz für rund 70 attraktive Mietwohnungen (bisher 41), Büros und Praxen sowie geeignete Flächen für Verkaufs-, Dienstleistungs- und Gastronomienutzungen.

GENEHMIGUNG DURCH DEN GROSSEN RAT ERFORDERLICH

Sofern sich im Zuge der öffentlichen Planauflage kein grösserer Änderungsbedarf ergibt, wird der Regierungsrat Basel-Stadt den Bebauungsplan voraussichtlich bis Ende Dezember dieses Jahres traktandieren. Anschliessend muss das Projekt noch vom Grossen Rat genehmigt werden. Dieser Prozess dauert voraussichtlich bis Mitte 2020. Anschliessend ist ein ordentliches Baubewilligungsverfahren durchzuführen. Mit einem Baubeginn ist nicht vor 2022 zu rechnen.

STÄDTEBAULICHE VERBESSERUNG

Die Basellandschaftliche Pensionskasse (BLPK) ist Eigentümerin des markanten Hochhauses an der Heuwaage in Basel. Da diese Liegenschaft nicht mehr den heutigen Anforderungen bezüglich Wohnkomfort, Ökologie, Erdbebensicherheit und Brandschutz genügt, führte die BLPK zusammen mit dem Planungsamt Basel-Stadt 2017 einen Architekturwettbewerb unter sechs Architekturbüros durch, um eine städtebauliche Verbesserung für diesen verkehrstechnisch zentralen Ort abzuklären und um eine hochwertige Lösung für einen Neubau des bestehenden Hochhauses aus dem Jahr 1955, zu finden. Sieger des Studienauftrags war das Basler Architekturbüro Miller & Maranta. Eine wesentliche Vorgabe, neben dem architektonischen Gesamteindruck und der Wirtschaftlichkeit, war die Einbindung in den städtischen Kontext und die Umgebungsgestaltung.


Weitere Informationen zum Projekt sowie weiteres Bildmaterial erhalten Sie bei:

Adimmo AG
Dr. Georg Meier
Tel. +41 61 378 77 11
georg.meier@adimmo.ch

Der Bebauungsplan liegt ab dem 2. September 2019 im Foyer des Bau- und Verkehrsdepartements, Dufourstrasse 40, Basel, jeweils werktags von 8:00 bis 12:15 und von 13:15 bis 17:00 Uhr öffentlich auf. Die Unterlagen sind während dieser Zeit auch unter www.planungsamt.bs.ch einsehbar.